Startseite | Stöbern

Die Jugend feiern, das Alter zelebrieren,
Wünsche erfüllen!

Manta, Manta – kommt der Kult-Opel wieder?

Umweltfreundlich posen: Es wird ein Revival des Opel Manta geben, vollelektrisch.

 Entdeckt bei amazon

Wer in den 70er oder 80er Jahren seinen „Lappen“, seinen Führerschein gemacht hat, hat ihn geliebt oder gar nicht gemocht – das kultige Coupé. Der Manta rollte bei Opel in Bochum und später im belgischen Antwerpen vom Band. Die lange „Schnauze“, die schnittige Form und die relativ geringe Höhe gaben dem Opel Manta sein sportliches Äußeres.

Ähnlichkeiten mit dem Design von Ford Mustang und Ford Capri waren sicher kein Zufall

Mit dem Fahrzeug, das auf derselben Plattform wie der Opel Ascona entstand, wollten die Opelaner dem Ford Capri Konkurrenz machen. Den hatte Ford als „Mustang Europas“ auf den hiesigen Markt gebracht – mit zunächst großem Erfolg.

Weiterlesen nach der Anzeige

Entdeckt bei amazon

Opel gelang es mit dem Manta, die Zulassungszahlen des Capri in Deutschland zu überflügeln

Über eine Million Mantas A und B wurden produziert. Besonders junge Männer liebten das Fahrzeug. Gerne entschieden sie sich für die starke Motorisierung des Manta GT/E mit beeindruckenden 105 Pferdestärken. Auch in den leicht untermotorisierten 1,6 Liter-Versionen ab 60 PS konnte herrlich „gecruised“ werden.

Rallyestreifen, Fuchsschwänze, Fenster runter, Ellenbogen raus

Häufig wurden Fahrer von Opel Manta und Ford Capri belächelt. Nicht wenige nannten die Schlitten despektierlich „Maurerporsche“. Dieses Image beförderte jedoch auch den Kult um die „Proll-Sportwagen“. Mit denen erfüllten sich viele Normalverdiener den Traum von einem schnittigen, nicht allzu normalen PKW.


Kaum einem deutschen Auto (außer dem Käfer) wurde filmisch so viel Ehre zuteil wie dem Manta

1991/92 lockten gleich zwei Manta-Movies jeweils mehr als eine Million deutsche Zuschauer in die Kinos: Der eine hieß „Manta – Der Film“ mit Sebastian Rudolph als Mantafahrer Fred Grabowski, Nadeshda Brennicke, Dieter Pfaff und Ralf Richter. Wenig später erschien „Manta, Manta“. Die rasante Komödie verhalf dem damals 27-jährigen Til Schweiger sowie Michael Kessler und Tina Ruland zum schauspielerischen Durchbruch.

Die Filme trugen auch zum Kult um den Manta bei

Heute gibt es immer noch zahlreiche Manta-Treffen und Manta-Clubs. Nostalgiker, die einen gebrauchten Opel Manta oder Ford Capri erstehen möchten, müssen tief in die Tasche greifen. Wem Budget oder Bastelleidenschaft dafür fehlen, freut sich über ein Manta Automodell. Er oder sie trägt stolz ein Retro-Manta-T-Shirt oder hängt sich einen Fuchsschwanz aus Kunstpelz an die Autoantenne. Obwohl… die Antennen gibt es ja leider kaum noch.

Weiterlesen nach der Anzeige

Entdeckt bei amazon

Die Erinnerung lebt!

Vermutlich kommt der Manta Mitte der 2020er im neuen Gewand wieder. Der Manta GSe als coole Retro-Version ist bereits am Start, wie FOCUS u.a. am 10. Juli 2021 berichten. Allerdings als Einzelstück. Der neue, spätere E-Manta wird ein futuristisches Design haben. Als 1960-69 geborene Nostalgiker hoffen wir aber, dass das Retro-Einzelstück auch in Serie geht.

Das Einzelstück fährt fast in klassischer Mantaform vor

Nur die Chromstoßfänger fehlen. Wer zudem noch Knightrider-Fan ist: Obwohl David Hasselhoff kein Opel fuhr, erinnert der LED-Kühlergrill des E-Manta-Einzelstücks nicht ein bisschen an "K.I.T.T."?

Der Film "Manta, Manta" wird wohl ebenfalls fortgesetzt

Am 18. Februar 2021 meldeten Nürnberger Blatt, Hamburger Abendblatt und weitere Medien: Schauspieler Michael Kessler alias "Klausi" würde von einer Neuauflage der Kultkomödie träumen, mit gutem Drehbuch und der alten Clique...

Auch interessant auf geb.1960-69.de

Veröffentlicht am 13. Juli 2020 von geb.1960-69.

Hinweise und Anregungen sind herzlich willkommen: MITMACHEN