Startseite | Stöbern

Die Jugend feiern, das Alter zelebrieren,
Wünsche erfüllen!

ZDF Hitparade und Schlagermove

Mit der Erinnerung an die ZDF Hitparade ist ein Name untrennbar verbunden: Dieter Thomas Heck.

Über 30 Jahre stand die Hitparade einmal im Monat auf dem Programm des ZDF. Zwar mit unterschiedlichen Sendezeiten und im Laufe der Jahre mit unterschiedlichen Gesichtern, nicht nur denen der Moderatoren.

Weiterlesen nach der Anzeige

Entdeckt bei amazon

Wie alles begann

Der erste und langjährigste Moderator und Erfinder der Sendung, Dieter Thomas Heck war gerade für seine „Schnell-Sprech-Moderation“ bekannt. Legendär, wie Dieter Thomas Heck am Ende der Sendung alle Mitwirkenden, auch hinter der Kamera, namentlich erwähnte. Als Liebhaber des deutschen Schlagers moderierte Heck vor der Ausstrahlung der ersten Sendung „Die deutsche Schlagerparade“. Die lief im Saarländischen Rundfunk. Daraus wurde im Januar 1969 die ZDF Hitparade. Viele Live-Shows kannte man damals mehr als Theateraufführung mit Vorhang und Sitzreihen vor der Bühne.

Nicht so bei der ZDF Hitparade

Rund um eine achteckige Bühne waren die Zuschauersitze wie in einem Amphitheater angeordnet. Sängerin oder Sänger performten in der Mitte ihre Lieder. Neu war damals außerdem, dass live gesungen wurde. Nur die Musik kam vom Band. Später wurde diese Vorgehensweise geändert. Die Nähe zwischen Publikum und Künstler war eine neue Erfahrung. Nicht selten saßen die Sänger vor und nach ihrem Auftritt im Publikum.


Der Fortschritt der Technik

In heutigen Shows wird per Telefon abgestimmt. So weit war die Technik damals noch nicht. Die Sender hatten noch nicht das Ziel, mit dem Telefonvoting enorme Summen zu Gunsten des Senders einzunehmen. Das Voting fand ursprünglich per Postkarte statt – bis bemerkt wurde, dass einiges nicht mit rechten Dingen zuging. Zum Beispiel gingen für einen Titel von Peter Orloff 11.037 Karten mit derselben Handschrift ein. Ok, die Post hat sich gefreut. Aber die Stimmen hatten natürlich keine Gültigkeit. 1982 wurde die Abstimmung per TED eingeführt. Dieses System erlaubte es, dass das Ergebnis bereits während der Sendung bekannt gegeben werden konnte.

Weiterlesen nach der Anzeige

Andere Produkte zum Thema entdeckt bei amazon

Karrieren gestern und heute

Kannst Du erraten, welcher Sänger die meisten Auftritte in der ZDF Hitparade hatte? Roland Kaiser mit 67 Auftritten. Für ihn, wie für viele andere Künstler, war die Hitparade das Sprungbrett für eine große Musikkarriere. An die meisten Künstler wie Kristina Bach, Irene Sheer oder Tony Marshall können sich wir „Älteren“ auch noch erinnern. Jürgen Drews ist hingegen noch heute aktiv. Vom Bett im Kornfeld-Star wurde der Junggebliebene zum König von Mallorca.


Der Schlager lebt – nicht nur bei älteren Semestern

Viele der legendären Songs von Roland Kaiser, Jürgen Drews, von Gitte, Rex Gildo und vielen anderen Stars werden heute auch von jungen Fans mitgesungen. Zum Beispiel auf dem Schlagermove in Hamburg. Dann schieben sich zahlreiche bunt geschmückte Schlagertrucks im Schritttempo durch St. Pauli. Mit lauter Musik und viel guter Laune geht es über die Reeperbahn und am Hafen entlang. Die Schlagermove Trucks werden von zigtausenden kreativ kostümierten Schlagerfans und Blumenkindern bejubelt. Kostet kein Eintritt, aber die Stimmung ist großartig. Einfach beim nächsten Schlagermove Blumenband umlegen oder Hawaiihemd anziehen – und ab nach Hamburg! Muss man mal erlebt haben!

Veröffentlicht am 22. April 2020 von geb.1960-69.

Hinweise und Anregungen sind herzlich willkommen: MITMACHEN