Startseite | Stöbern

Die Jugend feiern, das Alter zelebrieren,
Wünsche erfüllen!

Gibt es Perri und Florida Boy noch?

Sie waren zuckersüß, oft leuchtend orange oder in anderen Farben gefärbt. Die Getränke waren der Hit für viele Kids der 1970er und 80er Jahre.

Manche gab es nur in einer Sorte. Von anderen boten die Getränkehersteller ganze Produktfamilien an. Einige Kultmarken überdauerten die Jahrzehnte bis heute. Einige kamen retro-trendy wieder – beispielsweise die Afri Cola.

Die Kultmarke Afri Cola gibt, ähnlich wie Sinalco, eine deutsche „Antwort“ auf US-Colamarken

Die Retro Cola von Afri Cola und Sinalco Cola-Mix sind zum Beispiel auch in Pfandflaschen zu haben. Praktisch durchgängig am Markt behauptete sich die deutsche Capri Sonne. Sie heißt heute neudeutsch Capri Sun, ist aber noch immer im Standbeutelchen mit Strohhalm erhältlich. Schade, dass es die Kultbeutel nicht als Pfandbehältnisse gibt.

Kennt ihr noch Perri, das süße Orangengetränk?

Laut der Liebhaberseite Pepsiclub wurde es 1977 von der Deutschen Brau AG an  Pepsi verkauft. Wie lange Perri produziert wurde, ist schwer herauszubekommen. Ein Nutzer auf "Wer weiß was" schätzt, dass Perri bis Mitte der Neunziger Jahre im Handel zu haben war (im Web gefunden am 22. September 2020, derzeit ist die Webseite von "Wer weiß was" leider nicht mehr online). Eine weitere Kultmarke, an die sich heutige Best Ager gerne erinnern: Florida Orange, später Florida Boy Orange.

Weiterlesen nach der Anzeige

Entdeckt bei amazon

Retrofans haben eine Facebookseite für Florida Boy aufgebaut

Zu kaufen gibt es Florida Boy seit langem nicht mehr – auch nicht in den anderen Geschmacksrichtungen, die vor circa 40 Jahren im Supermarktregal standen. Welche Gründe zum Verschwinden führten, sind uns unbekannt. Vielleicht war es der meist geringe Fruchtsaftanteil und der relativ hohe Zuckergehalt, die heute nicht mehr in die Zeit passen?

Dreieck-Getränkekartons der amerikanischen Orangenplantagen- und Getränkemarke Sunkist

An die Gebilde, die an Pyramiden oder Tetraeder erinnerten, erinnert sich fast jeder, der in den 70ern jung war. Sie erhielten herrlich süße Kirsch-, Orangen- oder andere Fruchtgetränke. Die Behältnisse mit den dreieckigen Verpackungswänden gibt es offenbar nicht mehr. Sunkist Getränke gibt es aber noch. In Deutschland sind sie leider nicht in Pfandflaschen, aber im leicht trichterförmigen Behältnis, in Getränkekartons oder in der Pfanddose erhältlich.

Veröffentlicht am 10. November 2020 von geb.1960-69.

Hinweise und Anregungen sind herzlich willkommen: MITMACHEN