Startseite | Stöbern

Die Jugend feiern, das Alter zelebrieren,
Wünsche erfüllen!

Die Lindenstraße - Mehr als eine Soap Opera

Als Begründer der deutschen Seifenoper mit einem gewissen Niveau gilt Hans W. Geißendörfers „Lindenstraße“.

Am 8. Dezember 1985 flimmerte die erste Folge der "Lindenstraße" mit Familie Beimer über die Bildschirme. Von da an wurden Sonntagstermine nur noch nach den Ausstrahlungszeiten der Lindenstraße geplant. Niemand ahnte damals schon, dass die Zuschauer 34 Jahre lang das Schicksal von Mutter Beimer verfolgen durften. Was haben viele mit ihr gelitten, als ihr Hansemann fremd ging, eine neue Familie gründete – und schließlich in Folge 1685 im Beisein seiner beiden Frauen aus dem Leben schied.

Apropos aus dem Leben scheiden…

In den 34 Jahren sind insgesamt 56 Serientote zu beklagen. Die ließen zum Beispiel durch Krankheit, Frost oder freiwilliges Ausscheiden ihr Leben. Allerdings sind auch 21 Kinder geboren worden… So kann das Lindenstraßenleben weiter seinen Lauf nehmen. Etliche Künstler haben ihre Karriere als Darsteller in der Lindenstraße begonnen. Wer weiß schon, was zum Beispiel aus Til Schweiger geworden wäre, wenn er nicht von 1990 bis 1992 als Jo Zenker der Lindenstraße Spannung eingehaucht hätte?

Weiterlesen nach der Anzeige

Entdeckt bei amazon

Runder Geburtstag der Lindenstraße

Eine der größten Herausforderungen gingen die Macher zum 30. Geburtstag der Lindenstraße am 06.12.2015 an. Zur Feier des Tages gab es eine Liveübertragung der Folge 1559 mit einem Blick hinter den Kulissen der Produktion. Alle Schauspieler spielten live. Statt zwei Kameras waren zwölf im Einsatz. Sieben Webcams und drei mobile Kameras verfolgten das Geschehen. Die Zuschauer konnten über das Internet live dabei sein. Den Schauspielern wurde einiges abverlangt. Schließlich mussten sie in kürzester Zeit das Studio wechseln. Die Bühnenbildner waren ebenfalls gefordert. Sie bauten ohne große Geräuschkulisse die Szenen um; die Kameraleute agierten auf kleinstem Raum.

Kaum ein anderes Seifenoper-Team hat so viele kreative Ideen umgesetzt

Ob Live-Sendung, Folgen als Podcast oder einer Folge in der Form eines Kammerspiels, immer wieder hat Hans W. Geißendörfer sich etwas Neues einfallen lassen. Die Lindenstraßen-Fans wurden auf vielfältige Weise mit eingebunden. Ab Folge 1392 dürfen die Zuschauer für 2 Folgen sogar über den Vornamen eines „Bikers“ abstimmen. Auch traurige Ereignisse in der Lindenstraßen-Welt wurden würdevoll begleitet. Bei Hans Beimers letzter Folge schalteten die Lindenstraßen-Macher eine Live-Begleitung durch das WDR Funkhausorchester hinzu. Schließlich hat gerade Hansi einen würdigen Abschied verdient.



Alles hat mal einmal Ende, sogar die endlos scheinende Serie Lindenstraße

Am 29. Februar 2020 um 18.50 Uhr läuft die letzte Folge über die Bildschirme. Schon ein wenig wehmütig schauen wir bis zum Schluss. Die eine oder andere Träne fließt mit Sicherheit. Was bleibt, ist eine Leere, die der Sendeplatz am Sonntag um zehn vor sieben erst einmal füllen muss. Aber egal, was dann gesendet wird – die Erinnerungen an die erste und vielleicht beste deutsche Seifenoper mit Tiefgang bleiben.

Weiterlesen nach der Anzeige

Andere Produkte zum Thema entdeckt bei amazon

Veröffentlicht am 20. August 2020 von geb.1960-69.

Hinweise und Anregungen sind herzlich willkommen: MITMACHEN