Startseite | Stöbern

Die Jugend feiern, das Alter zelebrieren,
Wünsche erfüllen!

Der Renault R4, Kultauto aus Frankreich

Kantig, fünftürig mit großer Heckklappe und mit einer Zieh-Dreh-Gangschaltung – das war der R4 von Renault.

In dem preisgekrönten Schweizer Film „Der Goalie bin ig“ fährt der Protagonist, Lebenskünstler Ernst, in den 1980ern einen Renault 4. Bruno von Rotz verfasste auf Zwischengas.com eine ebenso amüsante wie lesenswerte „Biographie“ über den R4.

Das kastenförmige Gefährt R4 ist wohl neben der „Ente“ das beliebteste französische Kultauto

Für Autor von Rotz wird der Charakter des R4, der in vielen Filmen eine Rolle spielt, in „Der Goalie bin ig“ am treffendsten wiedergegeben. Ebenso kultig ist das abenteuerliche Roadmovie des spanischen Regisseurs Gerardo Olivares, den Cineasten durch das preisgekrönte Drama „14 Kilometer – Auf der Suche nach dem Glück“ kennen: Jean Reno und Hovik Keuchkerian wollen in Olivares‘ Netflix-Film 4LATAS 2019 von Spanien nach Timbuktu fahren – in einem R4!


Ein unkonventionelles, aber sehr alltagstaugliches und robustes Auto jenseits aller Schönheitsideale

Nichts für Manta-Macker oder Manager, jedoch ideal für Freaks und Hippies, für Fahranfänger, Studenten und junge Familien. Kurz, für viele praktisch denkende Menschen der 60er, 70er und 80er. Und, anders als der heckgetriebene Käfer, hatte der R4 schon einen Frontmotor! Es gab zwar rund zweieinhalbmal mehr Käfer als Renault 4. Aber mit den mehr als 8 Millionen R4 Fahrzeugen, die bei Renault vom Band rollten, übertraf der gallische Kastenwagen die Stückzahl eines nationalen Mitbewerbers – der ebenfalls legendären Ente von Citroën.

Kasten-PKW "oben ohne" - 1968 erschien der R4 Plein Air

Mit dem ging es mit wehenden Hippiehaaren an den Baggersee, in die Ferien oder auf Aussteigertour. Zum Beispiel auf Campingplätze am Golf von St. Tropez, zum FKK ins Languedoc oder zur Superdüne bei Arcachon. Bonjour, automobile Liberté, Fraternité und Égalité! Der offene R4 Plein Air war und ist ein Kultauto für viele, in deren Budget und Lebensstil ein Cabrio sonst keinen Platz gefunden hätte.

Kommt der R4 mit E-Antrieb zurück?

Renault, Vorreiter der E-Mobilität, plant, den R4 und den ebenfalls legendären R5 neu herauszubringen. Voraussichtlich ab 2022 werden die beiden französischen Autolegenden als günstige Kleinwagen über die Straßen rollen. Dann vollelektrisch, was nicht nur die alternativen R4-Fahrer der 1960er, 70er und 80er Jahre freuen wird... Die bereits vorgestellte Plein Air-Version ist zwar noch nicht für den Alltagsbetrieb gedacht. Aber sie bietet wie der frühere R4 Plein Air echtes Cabrioflair und sieht unten rum richtig schön kastenförmig aus, wie der ursprüngliche R4. Das lässt hoffen!

Entdeckt bei amazon

Veröffentlicht am 10. Januar 2021 von geb.1960-69.

Hinweise und Anregungen sind herzlich willkommen: MITMACHEN