Startseite | Stöbern

Die Jugend feiern, das Alter zelebrieren,
Wünsche erfüllen!

Lichterkette – es kann nur eine geben

Heute sind sie in jedem Baumarkt, Geschenkeladen oder Elektronikmarkt erhältlich – in Massen, sehr günstig, mit geringem Stromverbrauch dank Leuchtdioden (LED = Light Emitting Diode).

Lichterketten mit Batteriebetrieb oder Solar-Lichterketten sind autark einsetzbar und leuchten ohne externen Stromanschluss viele Abende oder Nächte lang.

Der Klassiker sind preiswerte Lichterketten mit LED-Leuchten, die punktförmig leuchten

Mit Lichtketten für innen werden Fensterbank oder Lichtleiste gestaltet werden. Clusterlichterketten sind wahre Knäuel an kleinen Leuchtdioden-Lämpchen, die sehr flexibel zur Raumbeleuchtung eingesetzt werden können. LED-Außen-Lichterketten illuminieren Balkone, Vorgärten, Terrassen, Lauben, Hausfassaden und Gärten. Outdoor-Lichterketten, deren LED-Leuchten von kleinen, wetterfesten Lampions umschirmt werden, bringen romantisches Licht in den Garten. Wer sich das Hantieren und „Getüdel“ mit dem Kabel ersparen möchte, kauft Gartenstecker oder Drahtfiguren, an denen die LED-Lichterkette bereits befestigt ist.

Weiterlesen nach der Anzeige

Entdeckt bei amazon

Zu fast jedem Anlass spezielle Lichterketten

Ostern leuchten Eier oder Häschen. An Halloween Lichterketten hängen kleine leuchtende Kürbisse oder Gespenster. Im Dezember erstrahlen bundesweit Weihnachts-Lichterketten mit Sternchen, kleinen Engelchen, Rentieren oder Elchen. Für die Kinderparty gibt es lustig strahlende Figuren wie Winnie Puh an der Lichterkette; Fußballfans dekorieren ihren Partyraum mit Lichterketten mit ihrem Vereinslogo. Moderne Lichtfans steuern ihre smarte Lichterkette per Handy oder stellen An- und Ausschaltzeiten ein. Wer es weniger romantisch, dafür effektvoll mag, kauft sich Lichterketten mit Blink-, Farbwechsel- oder Lauflicht-Effekten.

In der Erinnerung strahlt vor allem eine – die klassische Lichterkette mit farbigen Glühbirnen

Sie erinnert den in den 60er Jahren geborenen Autor an die gelöste Atmosphäre bei elterlichen Gartenpartys. Die Glühlampen hatten rote, gelbe, blaue oder grüne Gläser und strahlten am Stromkabel vielfarbig in die Nacht. Auch, wenn es sich um einen Sommerabend im Reihenhausgarten handelte – es fühlte sich so an wie Urlaub. Als säße man an einem lauen Abend im Terrassenrestaurant am Berliner Wannsee oder im bayerischen Biergarten. Einziger Nachteil: Der Stromverbrauch war erheblich. Zudem produzierten die klassischen Glühbirnen fast so viel Wärme wie ein Heizstrahler. Die gute Nachricht – es gibt heute Retro-Lichterketten. In denen leuchten stromsparende LEDs. Sie werden ummantelt von einem Glas in Glühbirnenform. Und sehen fast so aus wie früher, brauchen aber oft 50- oder 100-mal weniger Strom…

Andere Produkte zum Thema entdeckt bei amazon

Veröffentlicht am 27. November 2021 von geb.1960-69.de

Hinweise und Anregungen sind herzlich willkommen: MITMACHEN